Cake my Day 2018

Cake my Day 2018

Heimatliebe und Superhelden: Omas Apfelkuchen, Bibi-Blocksberg und die Motivtorten. Welche schmeckt gut und welche sieht gut aus?

Es war wieder so weit. Schon zum dritten Mal lockte der MT-Backwettbewerb nach Minden. Ab 14 Uhr war die Mensa der Kurt-Tuchosky-Gesamtschule für Besucher geöffnet. Dieses war eine gute Gelegenheit, schon einmal einen Blick auf die „Kunstwerke“ zu werfen.

Aber bevor es zum Genießen ging,  musste die Jury sich „durchprobieren“. Martin Haß und Martin Treß und auch die anderen Jurymitglieder waren ganz angetan von den tollen Einfällen und der Backqualität der „Torten-Bäcker“. Besonders der Apfelkuchen einer 88-jährigen Teilnehmerin war große Klasse. Letztendlich musste die Jury 45 Kuchen probieren, bewerten und diskutieren, bis die Sieger fest standen. Unterm Strich war man sich aber einig – geschmacklich lagen die Backwaren erstaunlich nah beieinander, so dass der ein oder andere Sonderpreis noch dazu vergeben worden ist.  Besonders in der Kinder-Kategorie lieferten sich die Kuchen ein Kopf an Kopf Rennen. Unsere beiden Bäckermeister waren auch ganz begeistert, wie schön „Heimatliebe“ sein kann. Eine Windmühle, ein Pärchen, ein Storch – mehr Mindener Land Idylle kann man nicht zeigen.

Ab 15 Uhr konnten wir dann die Sieger bekannt gegeben. Im Anschluss konnten die Besucher gegen eine kleine Spende dann auch die Meisterwerke probieren. Rund 700 Euro an Spenden kamen so zusammen, und diese gehen an den Förderverein der KTG Mensa und die Stadtbibliothek

Cake my day – Wer ist bester Hobbybäcker? Wer kann aus Mehl und Eiern, Butter und Zucker die leckersten und schönsten Backwaren zaubern? Nächstes Jahr sind wir wieder dabei!